29.01.2019

Rettung des Soldatenaras

Großpapageien der Art Ara ambiguus kamen ursprünglich von Mittelamerika bis in das nordwestliche Südamerika vor. In weiten Teilen ihres ursprünglichen Verbreitungsgebietes ist der „Lapa Verde“ heute ausgestorben. Akut bedroht ist er durch Wilderei (insbesondere von Jungvögeln, die illegal an skrupellose „Vogelliebhaber“ verkauft werden), vor allem aber den Holzeinschlag  und die neuerdings sich ausbreitenden Ananasplantagen.

Da das Überleben dieser faszinierenden Vögel nur durch die Erhaltung ihres Lebensraums gesichert werden kann, stellen sie für die Erhaltung der Urwälder am Rio San Juan und ihrer hohen Biodiversität eine Leitart („umbrella-species“) dar.

„Wenn der Lapa Verde verschwindet, könnten auch wir in einem Meer der Armut untergehen.“
Manuel Rodriguez, Umweltminister von Costa Rica, 2003